EAH-Logo FB-Logo

Grundlagen der Regelungstechnik

(Modulnummer MT.1.214)


ModulkoordinatorProf. Michael Pfaff
SemesterSS
Häufigkeitjedes Studienjahr
Dauer1 Semester
SpracheDeutsch
ECTS Credits6

Verwendbarkeit des Modules


Das Modul ist von Bedeutung für nachfolgende Module, u.a. "Grundlagen der Medizinelektronik".
Das Modul ist ein wichtiges Grundlagen-Modul auch anderer ingenieurtechnischer Studiengänge.

Inhalt


Qualifikationsziele


Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls verfügen die Studierenden über grundlegende fachliche und methodische Kompetenzen (Wissen, Verstehen, Anwenden, Analysieren, Bewerten, Entwickeln) auf dem Gebiet der Regelungstechnik. Sie haben ein Verständnis für die systemorientierten Konzepte, Vorgehensweisen und Methoden der Regelungstechnik entwickelt und sind in der Lage, diese im Kontext einer zielgerichteten Analyse und Synthese von Regelungssystemen anzuwenden. Sie können damit im Berufsumfeld von Medizintechnikern grundlegende regelungstechnische Aufgaben lösen und sich auf Basis der erworbenen Kompetenzen in komplexere regelungstechnische Problemstellungen erfolgreich einarbeiten.

Lehr- und Lernformen


Vorlesung (SWS)2
Übung (SWS)1
Praktikum (SWS)2
gesamt (SWS)5

Vorlesungen, Übungen, Praktika

Voraussetzungen/Vorkenntnisse


Der erfolgreiche Abschluss der Module "Mathematik 1 und 2", "Elektrotechnik", "Signal- und Systemanalyse" als auch die parallele Absolvierung des Moduls "Grundlagen der Messtechnik" werden empfohlen.

Voraussetzungen für die Vergabe von ECTS Credits


Schriftliche Prüfungsleistung (90 min.), Laborschein

Arbeitsaufwand (workload)


Präsenzstunden (h)75
Selbststudium (h)105
Gesamtzeitaufwand (h)180

Lehrmaterialien


Vorlesungsfolien, Übungsaufgaben, Praktikumsanleitungen

Literaturangaben


Alle Angaben auf dieser Website sind ohne Gewähr. Rechtsverbindlich sind ausschließlich die Prüfungs- und Studienordnungen im jeweiligen Verkündungsblatt.